Bayer mit kräftigem Ergebniszuwachs

  • Erfolgreiches Börsendebüt von Covestro (vormals MaterialScience)
  • Deutliche Umsatz- und Ergebnissteigerung bei HealthCare
  • CropScience mit gutem Geschäftsverlauf in schwächerem Marktumfeld
  • Signifikante Ergebnisverbesserung bei Covestro
  • Konzernumsatz 11,0 Mrd € (+10,7 %; wpb. +1,9 %)
  • EBITDA vor Sondereinflüssen 2,5 Mrd € (+27,6 %)
  • EBIT 1,6 Mrd € (+16,3 %)
  • Konzernergebnis 1,0 Mrd € (+20,9 %)
  • Bereinigtes Ergebnis je Aktie 1,69 € (+28,0 %)
  • Konzernausblick 2015 bestätigt

Bayer erzielte im 3. Quartal 2015 weitere strategische Fortschritte auf dem Weg zur erfolgreichen Entwicklung als Life-Science-Unternehmen. Am 18. September 2015 kündigten wir unsere neue Konzernstruktur und organisatorische Neuaufstellung des Vorstands an. Das Geschäft von Bayer wird ab dem 1. Januar 2016 operativ über die drei Divisionen Pharmaceuticals, Consumer Health und Crop Science geführt. Der ehemalige Teilkonzern MaterialScience ist seit dem 1. September 2015 wirtschaftlich und rechtlich eigenständig und firmiert unter dem Namen Covestro. Am 6. Oktober 2015 erfolgte der Börsengang der Covestro AG. Derzeit ist Bayer noch mit 69 % an der Covestro AG beteiligt, die daher weiterhin als vollkonsolidierte Tochtergesellschaft in den Bayer-Konzernabschluss einbezogen wird.

Der Bayer-Konzern erzielte im 3. Quartal 2015 bei währungs- und portfoliobereinigt (wpb.) gestiegenen Umsätzen einen kräftigen Ergebniszuwachs von 28 %. HealthCare profitierte erneut von der positiven Entwicklung unserer neueren Pharma-Produkte sowie von wpb. Umsatzausweitungen in allen Consumer-Health-Divisionen. Das um Sondereinflüsse bereinigte EBITDA von HealthCare steigerten wir deutlich. Bei CropScience lagen die Umsätze – trotz eines schwächeren Marktumfeldes – wpb. über dem Niveau des starken Vorjahresquartals, das Ergebnis konnte währungsbedingt zulegen. Covestro konnte das Ergebnis im Wesentlichen aufgrund niedrigerer Rohstoffkosten erneut signifikant erhöhen, während die Umsätze erwartungsgemäß zurückgegangen sind. Das bereinigte Ergebnis je Aktie des Bayer-Konzerns stieg deutlich um 28 %. Unseren Konzernausblick für 2015 bestätigen wir.